Freitag, 1. April 2016

Hochzeitskarten für Husky-Hochzeit

Hallo ihr Lieben, mal wieder habt ihr lange nichts von mir gehört! Nachdem ich ja vor etwa 10 Tagen meinen Auftritt auf einem lokalen Künstlermarkt hatte, hat mich zwei Tage danach eine eitrige Mandelentzündung niedergestreckt und ich habe eine Woche lang quasi 24h/d durchgeschlafen… Gott sei Dank bin ich noch am Gründonnerstag zum Arzt, obwohl ich da erst zwei Tage Halsschmerzen hatte, denn meine Mandeln waren wie gesagt total vereitert und ich habe sofort Antibiotika verschrieben bekommen. Nur deshalb war ich überhaupt an unserem Hochzeitstag (Ostersamstag dieses Jahr :D) wieder halbwegs auf dem Damm… aber genug gejammert, es geht mir wieder sehr gut und deshalb zeige ich euch heute eins meiner Bastelprojekte der letzten Wochen – denn: Die Hochzeitssaison naht in großen Schritten! Und man kann ja nie zu früh mit der Planung beginnen, richtig?

IMG_0359

Meine liebste Schwiegercousine bzw. genauer gesagt ihr Göttergatte ist nämlich Trauzeuge auf einer Hochzeit, die unter dem Motto “Husky” läuft – da beide wohl Huskies besitzen und es auch eine Husky-Torte geben wird. Zudem sollten es drei Karten sein – eine zum Polterabend, eine zur standesamtlichen Hochzeit und dann eine zur Zeremonie, plus natürlich ein Einleger fürs Gästebuch. Ich wusste nicht, wie ich Bilder von Huskies in meine Karten-Trilogie einbinden sollte, denn ich wollte die Karten von der Komplexität her steigern: Die erste Karte für den Polterabend noch recht einfach (aber trotzdem elegant), die zweite dann aufwendiger und bei der dritten sollten dem Brautpaar die Augen so richtig übergehen. Da ich mir das mit Fotos o.ä. nicht vorstellen konnte, habe ich mich entschieden, einfach die Farbpalette der Karten anzupassen: Gräulich-bräunlich-beige (Fell) mit knallblauen Akzenten (Augen).

Nummer eins für den Polterabend:

IMG_0360

Ich habe die Grundkarte in einem warmen Beige-Braun-Grau gehalten, hübsches Motivpapier mit passenden Farben hinterlegt und etwas gleichfarbige Spitze an die Seite geklebt. Dazu ein schlichter, aber hübscher Stempel und fertig ist die elegante, aber zurückhaltende Glückwunschkarte. Die türkisblauen Blümchen bilden die knalligen Akzente.

 

Nummer zwei für die standesamtliche Trauung:

IMG_0362

Hier wurde es etwas aufwendiger: Ich habe das Motivpapier von Karte Nummer eins wiederholt und auch das Spitzenband ist wieder dabei, aber zusätzlich habe ich ein großes Herz ausgestanzt und ein etwas kleineres Herz in 3D-Technik in die Mitte geklebt. Das Zentrum bildet ein blau-türkises Glitzerherz. Der verwendete Stempelspruch passt meiner Meinung nach sehr gut zur standesamtlichen Trauung, da sie ab diesem Tag offiziell eine gemeinsame Zukunft beginnen.

 

Nummer drei für die freie Trauungszeremonie:

IMG_0371

Diese dritte Karte ist für mich das absolute Highlight! Es ist eine vierseitige 3D-Karte mit “schwebendem” Herz in der Mitte. Diese Technik hatte ich kurz vorher auf einem Blog gesehen und wollte sie unbedingt ausprobieren – die perfekte Gelegenheit! Man kann die Karte zusammenklappen und in einen Umschlag stecken, aber aufgestellt ist sie ein echter Hingucker. Die erste Seite seht ihr oben, die Farben sind natürlich wieder dieselben, auch das Motivpapier und das 3D-Herz wiederholen sich, dazu kommen wieder türkisblaue Akzente – auf dieser Seite in Form blauer Strassklammern.

IMG_0373IMG_0374

Seite zwei: Wieder ein Blumenmotiv, türkisblaue Glitzerblümchen als Akzente und ein  - wie ich finde – wunderhübscher Spruch für ein frischgebackenes Ehepaar.

IMG_0375

Seite drei – wieder dieselben Farben, Strassakzente, Blümchen und ein Glückwunsch zur Hochzeit.

IMG_0377

Und die letzte Seite: Blümchen (was sonst?), Glitzerakzente, diesmal kein Spruch – ich fand die Seite perfekt so.

Und jetzt fehlt natürlich noch der Hochzeitsbuch-Einleger. Ihr erinnert euch, ich hab die Seite oben ja auch verlinkt, ich habe zur Hochzeit meiner lieben Schwiegercousine Hochzeitsbucheinleger “erfunden”, flache Bastelarbeiten (in Form eines Brautkleids) mit doppelseitigen Klebestreifen, bereit zum Einkleben, in den Farben der Hochzeitsgesellschaft. Seitdem habe ich für besagte Cousine schon einige davon gebastelt, die sie ihrerseits als Gast in die Bücher eingeklebt hat, und auch diesmal sollte wieder einer dabei sein – natürlich!! Ihr seht also, die Dinger kommen echt gut an!

IMG_0408

Diesen Einleger finde ich besonders schön. Ehrlich, erst wusste ich nicht so genau, was ich mache, aber als ich dann den Rock des Kleides in zarter Spitze bestempelt hatte und oben die Ranken aufs Oberteil (natürlich in der passenden Farbe zu den restlichen Karten!), und als dann die wunderschönen Ranken und Blüten auf dem Rock dazu kamen, war ich echt happy mit dem Ergebnis.

IMG_0409

Der türkisfarbene Glitzer ist wirklich unheimlich schön. Leider ließ sich die Sonne nicht blicken und ich konnte mit den Fotos nicht mehr länger warten, aber – das Zeug funkelt wie irre! Das Blümchen lässt sich 3D-mäßig hochbiegen, aber auch ganz flach zusammendrücken – es soll ja in ein Buch geklebt werden. Diesmal habe ich mir den Glückwunsch-Spruch gespart, da das Brautpaar ja a) schon drei Karten mit Glückwünschen bekommen hat, und ich b) das Kleid auch ohne Spruch schon so perfekt fand, dass alles weitere nur gestört hätte.

Ich hoffe nun sehr, dass die Karten beim Brautpaar gut ankommen und sie genauso viel Freude damit haben, wie ich beim Basteln hatte und die Trauzeugen sicher beim Verschenken haben werden! Das Gästebuch werde ich aller Voraussicht nach auch noch gestalten dürfen, da freue ich mich schon sehr drauf – auch wenn das eine größere Herausforderung wird, sowas hab ich ja noch nie gemacht. Aber es gibt da ja auch hundertfach Anregungen im Internet, das wird schon!

Wie gefällt euch meine Hochzeitskarten-Trilogie? Welche Karte ist euer Favorit? Findet ihr das Motto Huskies gut umgesetzt? Falls bei euch auch demnächst Hochzeiten anstehen, bei denen ihr das Brautpaar gerne besonders schön beschenken wollt, könnt ihr euch gerne bei mir melden – ich mache euch gerne auch Karten und Hochzeitsbucheinleger! Ich kann euch versprechen, dass sich das Paar darüber mehr als freuen wird, wenn sie so eine hübsche Überraschung im Gästebuch erwartet… :-) Ansonsten wünsche ich euch allen ein wunderbar frühlingshaftes Wochenende – hier in Fürth waren wir gestern schon bei 22 Grad, und es soll ja noch wärmer werden.

Kommentare:

  1. Was für ein schwieriges Thema für eine Hochzeit!
    Deine Karten sind sehr hübsch, ich finde den Einleger aber am allerbesten! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, das Motto war im ersten Moment wirklich nicht ganz einfach umzusetzen, aber ich bin letztendlich doch sehr zufrieden mit meinem Ergebnis :-) Vor allem das Türkis und der Glitzer haben es mir richtig angetan. Und den Einleger finde ich auch am schönsten <3

      Löschen
  2. Bei dem Titel hatte ich ja ein wenig Sorge: heiratende Hunde?
    Jetzt wird es aber seltsam...
    Mit dem Motto "Husky" finde ich es dann doch erklärter und bin beruhigter ;)
    Das Motto sehe ich in den Karten und dem Einleger sehr gut umgesetzt, da werden sich zwei bestimmt sehr gefreut haben :)

    Schade, dass bei uns keine Hochzeiten anstehen, da würde ich doch auch gerne etwas einlegen können ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuuh, das wärs ja! Nene, die beiden haben nur (vier?) Huskies und die gehören quasi mit zur Familie :D

      Noch war die Hochzeit noch nicht, ich muss ja auch noch das Gästebuch verzieren, ich glaube im Sommer/Spätsommer ist es soweit. Aber ich hoffe auch, dass die Karten beim Brautpaar gut ankommen - also bei den Trauzeugen haben sie schonmal Anklang gefunden :D

      Sollte es mal soweit sein, meld dich jederzeit! <3

      Löschen
  3. Das ist wirklich klasse. Ich staune!

    Liebe Grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich sehr :-))

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...