Donnerstag, 20. Oktober 2016

Gästebuch zur Silbernen Hochzeit

Es ist schon eine Weile her, da hat mich die wunderbare Ida von HeartShapedDream angeschrieben und gefragt, ob ich vielleicht Lust hätte, ein Gästebuch für die Feier zur Silbernen Hochzeit ihrer Eltern zu gestalten. Ich hatte hier auf dem Blog ja bereits das Gästebuch für die Hochzeit meiner Schwiegercousine (bzw. ihrer Freundin, sie war die Trauzeigin) gezeigt, allerdings hatte ich da nur ein bereits fertiges Gästebuch bekommen und “nur noch” außen verziert. In diesem Zusammenhang hatte ich allerdings beschlossen, mir endlich eine Bindemaschine zuzulegen und somit komplette Gästebücher (… Rezeptbücher, Tagebücher, Familienalben, …) in allen Größen, A4 oder A5, hochkant oder quer… von vorne bis hinten selbst machen zu können. Soooo und heute zeige ich euch das Gästebuch, das ich für Ida gemacht habe – komplett selbst und eigenhändig angefertigt:

Gästebuch Silberne Hochzeit 00

Für die Größe haben wir uns für A5 quer entschieden, ich finde längliche Querformate einfach sehr edel, viel hübscher als Hochkant, und allzugroß sollten die Seiten auch nicht werden, kaum jemand hat einen Roman parat, den er niederschreiben will. Die Grundfarbe ist Creme, natürlich gepaart mit viel Silber, und ansonsten relativ elegant und schlicht gehalten, ganz nach dem Geschmack des Ehepaares. Die obligatorischen Schnörkel sind natürlich anzutreffen, dazu die Namen der Eheleute, und das wars fast schon an Verspieltheit. Die drei Symbole sind relativ unschnörkelig, eine schlichte 25 in der Mitte, kleine Tauben und ein Herz – fertig.

Gästebuch Silberne Hochzeit 01

Ich finde, das Gästebuch gewinnt gerade durch diese schlichte Eleganz sehr – ich meine, immerhin geht es hier um ein 25 Jahre lang verheiratetes Ehepaar, da müssen es nicht mehr die megaromantischen, verspielten Rosen und Kitschbomben sein, wie das auf der “eigentlichen Hochzeitsfeier” vielleicht gewünscht ist. Eine Silberhochzeit ist schon was Besonderes, aber auch gesetzter, zwar immer noch romantisch und feierlich, aber – wie soll ich sagen? Erwachsener. Finde ich.

Auch die Ringbindung ist in Creme gehalten, die Binderücken habe ich extra noch schnell bestellt, ich hatte nur welche in schwarz und Vintage (bronzefarben), was ich beides sehr unpassend fand. Aber weiße/cremefarbene Rücken kann man immer brauchen, und ich finde, für diesen Anlass (oder generell Hochzeiten) sind sie perfekt. Aufgeschlagen sieht das Gästebuch so aus:

Gästebuch Silberne Hochzeit 03

Auf die Innenseite des Einbands kam ein kleiner, hellgrau-silberner Stempelabdruck “Glückwunsch euch beiden” und auf die erste Seite habe ich ein paar Begrüßungsworte gedruckt, ebenfalls in Hellgrau, die sich Ida ausgedacht hatte.

Gästebuch Silberne Hochzeit 04

Das ist der nächste, riesengroße Vorteil, wenn man ein Album selbst bindet: Man kann die Seiten bedrucken, die reinkommen – entweder wie hier nur die erste oder letzte Seite, oder, wenn man ein Rezeptbuch machen möchte, auch alle Seiten – mit Zeilen, Fenstern, Linien oder leeren Listen. Praktisch, oder?

Gästebuch Silberne Hochzeit 05

Auf die Innenseite des hinteren Einbands kam ein kleiner Blütenstempel, einfach als Abschluss. Und hier seht ihr auch, wie die Ringbindung angebracht ist: Sie wird zwischen der letzten Seite und dem hinteren Einband geschlossen, damit die “hässliche” Öffnung versteckt ist. So sieht von außen alles hübsch und perfekt aus. P.S.: Der Schwarze Punkt auf den Fotos ist nicht etwa Dreck auf dem Gästebuch, sondern auf der Linse meiner Kamera. Hmpf.

Gästebuch Silberne Hochzeit 06

Auch die Rückseite des Gästebuchs habe ich verziert, mit einem gestempelten und silbern embossten Blütenherz – und nichts weiter. Schlicht, einfach, elegant und macht trotzdem was her.

Der Entstehungsprozess dieses Gästebuchs war übrigens wie sonst auch, wenn ich für Freunde eine besondere Anfertigung mache (wie neulich die Vierfach-Explosion Box für meinen Freund): Zuerst haben wir die groben Eckpunkte per Mail abgeklärt, und sobald ich einen ersten Entwurf fertig hatte, habe ich Ida Fotos per WhatsApp geschickt, oft auch verschiedene Optionen, wozu sie dann sagen konnte, ob ihr das gefällt oder anders werden soll. So finde ichs am einfachsten für beide Seiten: Ich kriege regelmäßig Feedback und arbeite nicht komplett blind bis zum Ende, und Ida (bzw. der Auftraggeber) hat immer wieder einen Zwischenstand, und weiß, dass das Ergebnis auch so wird, wie sie sich das Ganze vorgestellt hat. Win-win.

Liebe Ida, nochmal vielen lieben Dank, dass du auf mich zugekommen bist mit diesem Auftrag, es hat mir riesig Spaß gemacht, das Gästebuch für dich zu entwerfen, und es freut mich noch viel mehr, dass es auf eurer Feier auch so gut angekommen ist! Danke! Und melde dich gerne jederzeit wieder, wenn du was brauchst – das gilt übrigens für euch alle :-)

Kommentare:

  1. Hach, es ist einfach perfekt geworden! ♥
    Meine Eltern haben sich wahnsinnig gefreut und mit den Fotos von den Gästen drin haben sie jetzt eine unvergessliche Erinnerung. :) Wenn ich wieder etwas brauche, wende ich mich auf jeden Fall wieder an dich, Liebes. :) ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war mir eine große Ehre, und es freut mich wirklich so sehr, dass das Gästebuch solchen Anklang gefunden hat! Für dich und auch für deine Eltern, es gibt doch nichts Schöneres, als "Erinnerungen" zu verschenken.

      Hab für meinen Mann zu seinem Geburtstag auch ein kleines Büchlein gemacht, eine Art Mini-Jahresbuch, mit einer Seite für jeden kommenden Monat ab August (da war sein Geburtstag), mit vorbedruckten Seiten a la "Ziele", "Erfolge", "Highlights" und so, wo wir uns jeden Monat einen Tag abends hinsetzen und den jeweiligen Monat Revue passieren lassen können, was hat er, haben wir, erreicht, was sind die nächsten Ziele und so weiter - er macht das total gerne, daher dachte ich, das gefällt ihm sicher. Und auf der gegenüber liegenden Seite hab ich kleine durchsichtige Fotoecken reingemacht, da können wir einen Schnappschuss aus dem jeweiligen Monat einstecken, und voila - fertig ist das Jahres-Erinnerungsbuch!

      Muss ich auch noch knipsen und vorstellen, fällt mir da ein :D

      Ich finde solche Geschenke einfach total cool. Die Anschaffung der Bindemaschine hat sich definitiv schon gelohnt!

      Löschen
  2. Also erst einmal: Wie wunderschön ist dieses Gästebuch!
    Ich weiß, ich wiederhole mich, ich finde einfach die Eleganz deiner Stücke immer faszinierend =)

    Und dann: Bindemaschine?! Wie cool ist das denn! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeeeee! <3 <3 <3
      Ich wiederhole mich sicher auch, aber: Danke <3 Ich freu mich sooo sehr, wenn euch die Sachen gefallen! Das ist immer das allerschönste für mein Künstlerherz :-)

      Und jaaaaaaa - soo cool! Ich habe jetzt schon sicher 5 Jahre mit der Bindemaschine geliebäugelt, sie kostet ja auch 90 Euro, der reinste Luxus, aber - soooooo toll! <3 Ich liebe sie heiß und innig. Es ist eine spezielle für Scrapbooking, die auch richtig große Binderücken verwenden kann - die kleineren Drahtbindemaschinen für max. 2cm Rücken gibts ja schon recht günstig, mit denen kann man dann leichter A4 Sachen binden, meine stanzt nur 6 Löcher auf einmal - aber für Bastelsachen braucht man ja auch nicht mehr, ich binde ja keine 20 Broschüren in A4, sondern eher sowas wie hier, Gästebücher, Rezeptbücher und Co. Einzelstücke halt.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...